Suche
Schließen Sie dieses Suchfeld.

Calciumnitrat in Düngemitteln: Vorteile und Anwendungen

Entdecken Sie die Vorteile von Calciumnitratdünger für Pflanzenwachstum und Gesundheit. Erfahren Sie, wie Sie es effektiv einsetzen können, um Defizite zu bekämpfen und die Widerstandsfähigkeit zu stärken.

Inhaltsverzeichnis

Wenn ein Landwirt oder Hobbygärtner ein robustes Wachstum erzielen oder den Ertrag steigern möchte, Calciumnitratdünger ist seine erste Wahl. Während dieser Zusatzstoff Wunder bei der Produktionssteigerung bewirken kann, kann er auch einige häufig auftretende Fruchtprobleme in Schach halten. Abgesehen davon bietet Calciumnitrat im Dünger mehrere Vorteile. In diesem Artikel besprechen wir, was sie sind und wie sie Pflanzen dabei helfen, gut zu wachsen und zu gedeihen. 

Was sind Calciumnitratdünger?

Calciumnitratdünger sind eine Art Boden- oder Blatthilfsstoffe, die Pflanzen mit essentiellen Nährstoffen, nämlich Kalzium und Nitrat, versorgen. Sie sind wasserlösliche Verbindungen und stehen daher leicht zur Absorption zur Verfügung. 

Calciumnitrat

Vorteile

Wie wir wissen, beziehen Pflanzen ihre Nahrung, einschließlich aller Makro- und Mikronährstoffe, aus dem Boden. Wenn es dem Boden jedoch an diesen Nährstoffen mangelt, kann es bei der Pflanze zu einem Mangel kommen, der sich auf unterschiedliche Weise manifestiert. Die gute Nachricht ist, dass Kalziumnitratdünger dazu beitragen können, das Defizit erfolgreich zu überwinden. So hilft es der Pflanze. 

Stimuliert das Wurzelwachstum

Calciumnitrat in Düngemitteln verbessert das Wurzelwachstum und hilft ihnen, schneller und gesünder zu wachsen. Beachten Sie, dass starke Wurzeln für die Aufnahme von Wasser und Nährstoffen unerlässlich sind. Wenn Pflanzen also mit Kalziumnitrat behandelt werden, werden sie größer und länger. Darüber hinaus verbessert Calciumnitrat die Bodenstruktur, verbessert die Wasser- und Nährstoffretention und schafft so eine optimale Umgebung für das Pflanzenwachstum.

Liefert wichtige Nährstoffe

Neben Stickstoff, Kalium und Phosphor gilt auch Kalzium als essentieller Nährstoff für eine gesunde Pflanzenentwicklung. Calciumnitrat liefert den Pflanzen zwei lebenswichtige Nährstoffe für das Wachstum starker Zellwände und kontrolliert die Enzymaktivität der Pflanzen. Während Stickstoff ein wesentliches Element für Chlorophyll ist (ein grünes Pigment, das es ermöglicht UV Durch die Bildung von Licht (Lichtabsorption für die Photosynthese der Pflanzen) hilft Kalzium den Pflanzen beim Gedeihen.  

Bekämpft Kalziummangel

Kalziummangel kann zu schlechtem Pflanzenwachstum, Blattkräuseln und Nekrose der Blattspitzen und -ränder führen. Chlorotische Flecken entwickeln sich auf neuen Wucherungen und können mit der Zeit befallen erscheinen. Auch andere Gewebe können diese Flecken entwickeln und verschmelzen. Auch dunkelbraune Äderchen gehören zu den Anzeichen für einen Kalziummangel. 

Ein schwerer Kalziummangel kann zur Fäulnis von Früchten wie Tomaten führen, wodurch diese eingefallen und dunkel erscheinen. Während man die infizierten Blätter und Früchte nicht retten kann, kann man die Pflanze durchaus retten, indem man sie verwendet Calciumnitratdünger. Wenn es dem Boden zugesetzt wird, behandelt und beugt es Kalziummangel im Boden und damit bei den Pflanzen vor. 

Verbessert die Widerstandsfähigkeit

Umweltstressoren wie Hitze, Trockenheit und Krankheiten können sich auf die Gesundheit einer Pflanze auswirken. Kalziumdünger in Düngemitteln können dazu beitragen, dass sie effektiv damit umgehen. Mit einer ausreichenden Menge davon können Pflanzen die Stomata-Öffnung kontrollieren und sie so resistent gegen Trockenheit machen. Wie bereits erwähnt, hilft es einer Pflanze, stärkere Zellwände aufzubauen. Die dadurch gewonnene Kraft hält Krankheiten auch nach der Ernte fern und verhindert das Eindringen von Krankheitserregern. 

Überprüft Stickstoffmangel

Stickstoff Es ist bekannt, dass ein Mangel zu einer Gelbfärbung der älteren Blätter führt. Es kann tödlich sein, wenn es nicht rechtzeitig behandelt wird. Dabei beginnen die Blätter an der Unterseite der Pflanze an den Rändern zu verblassen, während die neuen Blätter klein oder geschrumpft erscheinen. Es kann sogar sein, dass die Pflanze ganz aufhört zu wachsen. Wenn einer Pflanze jedoch Stickstoff zugeführt wird, beginnt sie durch Sonnenlicht Chlorophyll (grünes Pigment) zu produzieren.

Krankheiten vorbeugen

Calciumnitrat in Düngemitteln hat sich bei der Behandlung mehrerer Pflanzenkrankheiten als hilfreich erwiesen. Eine der häufigsten Erkrankungen ist die Blütenendfäule bei Tomaten. Feuchte Stellen an der Unterseite der Frucht sind charakteristisch für diese Krankheit. Ein Mangel an Kalzium führt dazu, dass die Früchte bei der Reife ledrig erscheinen. Andere Krankheiten, mit denen effizient behandelt werden kann Calciumnitrat in Düngemitteln sind Korkflecken und Bitterkerne in Äpfeln. 

Wie wendet man Calciumnitratdünger an?

Abhängig vom Bedarf der Pflanze gibt es verschiedene Möglichkeiten, Calciumnitrat-Dünger einzusetzen:

Blattspray – Calciumnitratdünger

Blattspray 

Um Kalziumnitratdünger zur Krankheitsvorbeugung oder zum Ausgleich des Nährstoffgehalts der Pflanzen zu verwenden, 

  • Mischen Sie 2–4 Esslöffel Calciumnitrat mit einer Gallone Wasser
  • Gut schütteln, bis es sich auflöst
  • In eine Sprühflasche füllen 
  • Bewahren Sie die verbleibende Lösung bei Raumtemperatur auf 

Der Blattspray eignet sich am besten zur Bekämpfung von Fruchtkrankheiten. Entfernen Sie zunächst die erkrankten Früchte und sprühen Sie die Mischung dann leicht auf die Blätter und Stängel. Stellen Sie sicher, dass Sie dies am Abend oder an einem bewölkten Tag tun. 

Wenn Sie jedoch einen körnigen Kalziumnitratdünger haben, mischen Sie ihn in den Boden oder geben Sie ihn ins Wasser, um ihn durch die Wurzeln aufzunehmen oder auf die Blätter aufzutragen.

Lesen Sie außerdem die Anweisungen auf Ihrer Düngemittelverpackung, bevor Sie beginnen. Diese sind spezifisch für die Konzentration Ihres Produkts. Wenn keine Anweisungen vorliegen, können Sie die oben genannten Schritte ausführen.

Calciumnitrat-Dressing

Um Dünger als Beilage oder Top-Dressing zu verwenden, wird die Verwendung von 0,1 Pfund/10 Fuß Erde empfohlen.

  • Top-Dressing: Dem Calciumnitratdünger Humusboden hinzufügen. Tragen Sie nun eine dünne Schicht des Düngers rund um die Pflanze auf, aber halten Sie ihn vom Stängel bzw. Stamm fern. 
  • Seitendüngung: Bei dieser Methode verteilen Sie den Dünger 2 bis 5 Zoll von den Pflanzenstängeln entfernt. 

Wann ist der richtige Zeitpunkt für die Ausbringung von Calciumnitratdünger?

Der beste Zeitpunkt für die Düngung Ihrer Pflanzen mit Calciumnitratdünger ist direkt nach dem guten Gießen. Sie können Ihr Gemüse und Obst vor der Aussaat auch mit einem Top-Dressing aus Kalziumnitrat belegen. Dies dient als vorbeugende Maßnahme. 

Der richtige Zeitpunkt für die Ausbringung von Calciumnitratdünger

Der richtige Zeitpunkt für die zweite Anwendung ist, bevor die Pflanze Früchte trägt. Zu diesem Zeitpunkt funktioniert das seitliche Dressing gut, hält aber die Konzentration schwach. In manchen Fällen empfiehlt sich auch die ein- oder zweimalige Anwendung während der Vegetationsperiode.

Zusätzlich zu den oben genannten Maßnahmen kann Calciumnitrat immer dann angewendet werden, wenn Sie Anzeichen für einen Calcium- oder Nitratmangel in der Pflanze erkennen. 

Häufig gestellte Fragen zum Calciumnitratdünger

Wofür wird Calciumnitratdünger verwendet?

Calciumnitratdünger wird verwendet, um Pflanzen mit essentiellen Nährstoffen, Kalzium und Nitrat, zu versorgen. Es stimuliert das Wurzelwachstum, verhindert und behandelt Kalziummangel bei Pflanzen, erhöht die Widerstandsfähigkeit der Pflanzen gegenüber Umweltstressoren und kann bei der Vorbeugung bestimmter Pflanzenkrankheiten, wie z. B. Blütenendfäule bei Tomaten, wirksam sein.

  • Saurer pH-Wert: Calciumnitrat ist von Natur aus sauer, was bei übermäßiger Verwendung mit der Zeit zu einem Abfall des pH-Werts des Bodens führen kann.
  • Löslichkeit: Es ist gut wasserlöslich, was in Gebieten mit starken Niederschlägen zur Auswaschung und zum Abfluss von Nährstoffen führen kann.
  • Kosten: Calciumnitratdünger kann im Vergleich zu anderen Calcium- und Stickstoffquellen teurer sein.
  • Umweltbelastung: Übermäßiger Gebrauch oder unsachgemäße Anwendung können zur Wasserverschmutzung und Umweltschäden führen.

Calciumnitratdünger hat normalerweise kein Standard-NPK-Verhältnis, da er hauptsächlich Calcium (Ca) und Stickstoff (N) liefert. Das NPK-Verhältnis wird üblicherweise mit 15,5-0-0 ausgedrückt, was auf einen hohen Stickstoffgehalt und kein Phosphor (P) oder Kalium (K) hinweist.

Calciumnitratdünger kann auf verschiedene Arten ausgebracht werden:

  • Blattspray: Lösen Sie 2–4 Esslöffel Kalziumnitrat in einem Liter Wasser auf und sprühen Sie es auf die Blätter und Stängel der Pflanze, insbesondere zur Bekämpfung von Krankheiten.
  • Seitendressing: Verteilen Sie den Dünger 2 bis 5 Zoll von den Pflanzenstängeln entfernt.
  • Top-Dressing: Tragen Sie eine dünne Schicht Kalziumnitrat um die Pflanze auf und vermeiden Sie dabei den Kontakt mit dem Stängel oder Stamm.
  • Hydrokultur: Verwenden Sie Calciumnitrat in Hydrokultursystemen, um Pflanzen mit wichtigen Nährstoffen zu versorgen.

Calciumnitrat kann sich positiv auf den Boden auswirken, wenn es in Maßen verwendet wird. Es liefert Kalzium, einen essentiellen Nährstoff für das Pflanzenwachstum und trägt zur Verbesserung der Bodenstruktur bei. Allerdings kann eine übermäßige Verwendung von Calciumnitrat zu einer Versauerung des Bodens und einem Nährstoffungleichgewicht führen. Es ist wichtig, die empfohlenen Aufwandmengen einzuhalten und eine Bodenuntersuchung in Betracht zu ziehen, um festzustellen, ob Kalzium benötigt wird, bevor Sie Kalziumnitratdünger verwenden.

Abschiedsgedanken

Calciumnitrat in Düngemitteln kann den Pflanzen auf verschiedene Weise zugute kommen. Es liefert nicht nur wichtige Nährstoffe, die für ein vitales Wachstum sorgen, sondern trägt auch zur Verbesserung der Bodenqualität bei. Es ist auch eine vielseitige Wahl wenn Sie eine Verwendung in Hydrokulturen oder maßgeschneiderten Mischungen suchen. Bei verantwortungsvoller Verwendung unterstützt es eine verantwortungsvolle Landwirtschaft und minimiert gleichzeitig die Auswirkungen auf die Umwelt.

Erhalten Sie noch heute Unterstützung

Kontaktieren Sie HANS jetzt für jegliche Unterstützung

Aktuelle Artikel für Sie

Individueller Aufbewahrungsbeutel für Erde mit Harnstoffarten: geprillter und granulierter Harnstoff

Harnstoffarten: geprillter und granulierter Harnstoff

Harnstoff ist ein kostengünstiger Stickstoffdünger, der in geprillter Form für eine schnelle Auflösung oder in Granulatform für eine langsame Freisetzung und anhaltende Wirkung erhältlich ist.

Grünes Gras und leuchtende Blumen sonnen sich im Sonnenlicht und schaffen eine malerische Szenerie natürlicher Schönheit.

Was ist Superphosphat: Brauche ich Superphosphat in meinem Garten

Entdecken Sie, wie Superphosphat die Gesundheit Ihres Gartens verbessern und Wachstum, Blüten und Wurzelsystem fördern kann. Perfekt für phosphorarme Böden.

Eine Frau hält einen Korb mit Gemüse und Äpfeln und zeigt, wie sich der Einsatz von organischen Düngemitteln positiv auf die Ernteerträge auswirkt.

Die besten organischen Düngemittel zur Verdoppelung Deiner Ernte

Entdecken Sie die besten organischen Düngemittel, um Ihren Boden zu verbessern und Ihre Ernte zu verdoppeln. Erfahren Sie mehr über Kompost, Dünger, Knochenmehl und mehr für nachhaltige Gartenarbeit.

de_DE_formalGerman