Suche
Schließen Sie dieses Suchfeld.

Entdecken Sie die Geheimnisse des Baumwolldüngers: Ein umfassender Leitfaden

Entdecken Sie die Geheimnisse zur Steigerung des Baumwollertrags mit unserem Leitfaden zum optimalen Einsatz von Düngemitteln für gesundes Wachstum und reiche Ernten.

Baumwolle ist eine Strauchpflanze, die zur Gewinnung von Ballaststoffen und Samen angebaut wird. Zu den beliebtesten Baumwollarten zählen Hochlandbaumwolle, Kräuterbaumwolle und Baumwollbaumwolle. Diese zweikeimblättrige Pflanze gedeiht in warmen und feuchten Regionen. Die Pflanze hat eine geringe Frosttoleranz und kann daher nur in warmen Regionen oder Zimmergewächshäusern angebaut werden. 

Es benötigt Düngemittel reich an Stickstoff, Kalium und Phosphor mit Zink und Kalzium. Das Fehlen eines dieser Mineralien kann zu kleinen Pflanzen mit wenigen oder gar keinen Samenkapseln (faserigem Teil der Pflanze) führen.

Wenn Sie planen, Baumwolle anzubauen oder die Baumwollernte auf ein neues Niveau zu heben, besprechen wir die besten Möglichkeiten für die Ausbringung von Baumwolldünger. Lesen Sie weiter, um mehr zu erfahren.

Wie baut man Baumwolle aus Samen an?

Wie man Baumwolle aus Samen anbaut

Die mehrjährigen Baumwollpflanzen können durch Samen gezogen werden. Selbst wenn sie mehrjährig sind, können sie unter Berücksichtigung der Pflegebedürfnisse das ganze Jahr über angebaut werden. Das Saatgut bester Qualität bringt unter den richtigen Umständen immer gute Erträge.

Baumwolle wird im Allgemeinen im Frühling gesät und im Herbst geerntet, kurz bevor der frostige Winter kommt. Beim Baumwollanbau ist die Vorbereitung des Bodens und die Bewirtschaftung der Nährstoffe äußerst wichtig.

Klimaanforderungen für Baumwolle

Baumwollpflanzen mögen Temperaturen zwischen 70 und 100 Grad Fahrenheit. Die Temperatur muss bereits im Keimlingsstadium warm sein, da die Keimung bei niedrigen Temperaturen nachlassen kann. Ein Temperaturabfall von zehn Grad kann den Ertrag mindern. So empfindlich können Baumwollpflanzen sein.

Eine weitere wesentliche Voraussetzung ist die Aufrechterhaltung der Luftfeuchtigkeit. Zu starker und häufiger Regen kann die Ernte zerstören. Aus diesem Grund wird es im Sommer gesät und angebaut und kurz vor dem Einsetzen der Kälte geerntet.

Vorbereitung und Bedürfnisse des Baumwollbodens

Baumwollpflanzen benötigen zum Wachsen einen gut durchlässigen und lehmigen Boden. Der Boden muss organische Substanz enthalten und reich an Stickstoff, Kalzium und Phosphor sein. Um den Boden gut zu entwässern, kann dem Feld ein Gefälle gegeben werden, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

Das Feld kann im Herbst nach der Ernte der vorherigen Charge vorbereitet werden. Beginnen Sie mit dem Pflügen bis zu einer Tiefe von 35 cm, um festen Boden zu entfernen und eine weiche Textur zu erhalten. Stellen Sie sicher, dass Sie Maßnahmen ergreifen, um das Wachstum von Unkraut zu verhindern, da Baumwolle auf demselben Feld nicht zusammen mit Unkraut gedeiht. 

Was sind die Nährstoffempfehlungen für Baumwollpflanzen? 

Nährstoffempfehlungen für Baumwollpflanzen

Jede Phase des Pflanzenwachstums erfordert eine bestimmte Menge Dünger, um den gewünschten Ertrag zu erzielen. Vor diesem Hintergrund kann die Düngemittelanwendung über die gesamten Wachstumsphasen verteilt werden, um hohe Erträge zu erzielen. Wir besprechen den Nährstoffbedarf der Baumwollpflanzen und wie sich ihr Mangel auf Wachstum und Ertrag auswirken kann. 

Stickstoffbedarf

Stickstoff beeinflusst den Ernteertrag; Daher sollte es in der richtigen Menge verwendet werden. Der Bedarf hängt jedoch von der Art des Bodens und seinem Nährstoffprofil ab. Entsprechend der Texas AgriLife-Erweiterungsservice, verwenden Sie 50 Pfund auf einem Hektar Land. 

Stickstoffmangel 

Wenn die Pflanze nicht ausreichend Stickstoff erhält, nimmt sowohl die Menge als auch das Gewicht der Samenkapseln ab. Aufgrund des Stickstoffmangels wird auch die Baumwollsamenmenge abnehmen. Daher ist Stickstoff während der Aussaat- und Fließphase unerlässlich. 

Die Pflanzen werden eine geringere Höhe haben und gelbe Blätter haben. Darüber hinaus können die Blätter und Stängel einen rötlichen Farbton entwickeln.

Kalziumbedarf 

Die Baumwollpflanzen können bis zu 27 bis 62 Pfund Kalzium pro Ballen aufnehmen. Calcium hilft bei der Wurzel- und Blattentwicklung. Darüber hinaus steigert die Verwendung von Calciumnitrat die Enzymaktivität und neutralisiert gleichzeitig Säuren in Pflanze und Boden. Calcium hilft bei der Reduzierung von Nitrat-Stickstoff, sodass die Pflanze eine ausreichende Höhe erreichen kann. 

Mithilfe der Fertigation können Sie dem Boden Mikronährstoffe wie Zink, Eisen und Bor hinzufügen. Zur Fertigation können Sie Kalziumnitrat mit Phosphor verwenden. Diese Düngemittel reagieren unter Bildung von Calcium-A-Phosphat, das unlöslich ist. Insgesamt wirkt Calciumnitrat während der Anbausaison als Schnelldünger. 

Anzeichen eines Kalziummangels 

Aufgrund eines fehlenden Kalziumgehalts kann es sein, dass die Pflanze ein schlechtes Wurzelsystem hat. Die Wurzeln beginnen möglicherweise zu faulen und werden schwarz, was den Nährstoffbedarf nicht mehr deckt. Dies kann zu gallertartigen Blättern und kleinen Samenkapseln führen. 

Um den Kalziumgehalt zu verbessern, können dem Boden Gips und Rohphosphat zugesetzt werden. 

Kaliumbedarf

Kalium macht die Samenkapseln faserreicher und kräftiger, so dass sie bis zur Erntezeit von August bis Oktober überleben können. Darüber hinaus steigt der Bedarf an Kalium im frühen Samenkapselstadium.

Entsprechend der Studien des International Potash InstituteGeben Sie den Baumwollpflanzen 3-5 kg Kali pro Hektar hinzu. Natürlich wird die Menge je nach Nährstoffprofil des Bodens angepasst. Allerdings hat Baumwolle während der Aussaat- und Wachstumsphase einen hohen Kaliumbedarf. Mit einem NPK-Dünger ist der beste Weg, die richtigen Nährstoffe bereitzustellen.

Kaliummangel in der Ernte

Der Kaliummangel kann sich in einer hohen Feuchtigkeit im Boden bemerkbar machen und dadurch die Oberflächentemperatur der Blätter erhöhen. Außerdem kann sich der Ertrag verringern, wenn die Samenkapseln kleiner sind und sich weniger Flusen in den Samenkapseln befinden. Darüber hinaus nimmt auch die Festigkeit der Fasern ab, was zum Welken der Pflanzen führt. 

Baumwollpflanzen düngen

Baumwollpflanzen düngen

Bevor Sie mit der Düngung der Pflanzen beginnen, berücksichtigen Sie das Wetter und die Bodenart Ihrer Region. Machen Sie einen Bodentest, um herauszufinden, welche Mineralien im Boden vorhanden sind und welche fehlen. Durch die Diagnose von Nährstoffmängeln wird sichergestellt, dass Sie die richtigen Düngemittel in angemessenen Mengen verwenden. 

Baumwollpflanzen benötigen zum Wachstum Stickstoff und Kalium. Die benötigte Stickstoffmenge ist doppelt so hoch wie die benötigte Kaliummenge. Sie können sich also für einen NPK-Dünger entscheiden 20-10-10 Ration. Während der Aussaatsaison können Sie 200 kg dieses NPK-Düngers pro Hektar Land hinzufügen. Geben Sie während der Blütezeit im Spätfrühling oder Frühsommer die gleiche Menge Dünger hinzu.  

Bei Verwendung von Ammoniumnitrat 250 kg bei der Aussaat hinzufügen. Kombinieren Sie dies mit 181 kg NPK (0-46-0) und NPK-Dünger (0-0-50). pro Hektar Land. Für eine optimale Düngung können Sie die Anwendungsmengen aufteilen. Berücksichtigen Sie immer den aktuellen Zustand des Bodens, das Wetter und den Pflanzenbedarf und passen Sie die Mengen nach Bedarf an. 

Blattfütterungs- und Düngeplan für Baumwollpflanzen

Die Baumwollpflanzen, die ausreichend gedüngt werden, produzieren faserige Baumwollkapseln.

Vegetatives Wachstum

Durch die Zugabe zusätzlicher Nährstoffe in den Boden kann sichergestellt werden, dass die Pflanzen während der Ruhephase nicht welken. Es kann auch unter Stressbedingungen hilfreich sein. Stellen Sie sicher, dass Sie je nach Kultur und Land N-, P- und K-Dünger hinzufügen. Wenn Sie ein Spray verwenden, tragen Sie zwischen der Ruhe- und Wachstumsphase im Abstand von ein bis zwei Wochen 20–25 Gramm pro Liter Wasser auf. Das Ergebnis wird eine bessere Pflanzenqualität und bessere Flächen auf dem Feld sein. 

Verbesserung der Boll-Entwicklung

Der nächste entscheidende Schritt besteht darin, die Entwicklung der Samenkapsel und ihr Gewicht zu fördern. Neben der Düngung ist die Reduzierung von Schädlingen und die Beseitigung von Krankheiten am Bolzen von entscheidender Bedeutung. Verwenden Sie Kalium zusammen mit Bor und Stickstoff, um die Flusen in den Samenkapseln zu verbessern und Schädlinge abzuschrecken. 

Ein Kaliumspray von 20 Gramm in einem Liter Wasser mit 0,11 TP3T Borax eignet sich hervorragend für das Gewicht der Samenkapseln. Beachten Sie bei der Verwendung von Sprays oder Düngern auch die Düngemittelhinweise auf der Verpackung körnige Düngemittel. 

Pflanzenwachstum und Verjüngung 

Nach der ersten Phase des vegetativen Wachstums können Sie dieselbe Ernte für die zweite und dritte Saison wiederbeleben. Verwenden kaliumreicher Dünger über die Ernte in einem Verhältnis von 15 Gramm zu einem Liter Wasser. Tun Sie dies, nachdem die Kapseln zu wachsen begonnen haben und sich im Stadium der Faserentwicklung befinden. Fahren Sie mit der Anwendung von 2–3 Sprühstößen im Abstand von 8–10 Tagen fort. Dieser Zeitplan kann auch eingehalten werden, wenn die Blüte der Pflanzen begonnen hat. 

Düngeplan (kg/ha)

Hier ist ein empfohlener Zeitplan für Baumwollpflanzen: 

Grunddüngung: Sie können mit der Grunddüngung von Phosphor in Form von SSP (375 kg), Zinksulfat (50 kg) und organischem Hofdünger (10-12 Tonnen) beginnen. Achten Sie darauf, kein Zinksulfat mit SSP zu verwenden, da diese miteinander reagieren können.

Erstes Top-Dressing: Das erste Top-Dressing erfolgt 10 bis 15 Tage nach der Aussaat. Verbrauchen Sie etwa 30 kg Calciumnitrat.

Zweites Top-Dressing: Verwenden Sie 90 kg Harnstoff und 35 kg Kaliumsalz (MOP) 30 Tage nach der Aussaat.

Drittes Top-Dressing: 35 kg verwenden Kaliumsalz (MOP) und 100 kg Harnstoff 60 Tage nach der Aussaat.

Viertes Top-Dressing: Nach 90 Tagen Aussaat Harnstoff und Kaliumsalz in der gleichen Menge wie beim zweiten und dritten Top-Dressing verwenden. 

Zusammenfassung

Mit der richtigen Düngeroutine ist es einfach, Baumwollpflanzen in feuchten und warmen Klimazonen anzubauen. In der frostigen Region gedeihen die Pflanzen nicht gut. Eine Möglichkeit, die ideale Temperatur zu erreichen, besteht darin, Pflanzen in frostigen Monaten drinnen anzubauen. 

Basierend auf dem oben genannten Düngemittelbedarf können Sie einen guten Ertrag im Baumwollanbau sicherstellen. Ein hochwertiger NPK-Dünger mit Magnesium versorgt die Pflanzen mit den lebenswichtigen Nährstoffen. Beziehen Sie Ihre Düngemittel von a zertifizierter Düngemittelverkäufer für mühelose Pflanzenpflege und hohen Ertrag. 

Aktuelle Artikel für Sie

Person hält Behälter mit Erde und Handschuhen Führende 10 Hersteller von organischem Dünger

Die 10 führenden Hersteller von organischem Dünger

Entdecken Sie die führenden Hersteller organischer Düngemittel im Jahr 2024. Informieren Sie sich über Geschichte, Produkte und Innovationen, um die beste nachhaltige Lösung für Ihre Bedürfnisse auszuwählen.

Zwei Arbeiter in einer Fabrik, die gelben Aminosäuredünger verarbeitet

Die 15 größten Aminosäuredüngerhersteller in den USA

Entdecken Sie die 15 führenden Hersteller von Aminosäuredüngern in den USA, darunter HANS Chem, Aminocore und andere, um das Pflanzenwachstum, den Ertrag und die Nachhaltigkeit zu verbessern.

Blaubeeren wachsen in der Nähe eines Fensters hervorgehoben in Guide To Fertilize Blueberry Plants

Eine Anleitung zum Düngen von Blaubeerpflanzen

Erfahren Sie in diesem umfassenden Leitfaden, wie Sie Heidelbeerpflanzen düngen. Entdecken Sie die besten Düngemittel und Tipps für gesundes Wachstum und reiche Ernten.

de_DE_formalGerman